Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neu in meiner Praxis: osteopathische Entspannungsbehandlung

Was ist Osteopathie?

 

Gesundheit als Ganzheit
 
Aktivieren Sie die Selbstregulation Ihres Körpers auf behutsame Weise.

 

Jeder Mensch ist von Geburt an einzigartig, doch nicht jeder lebt mit seiner Einzigartigkeit im Einklang. Ziel meiner kraniosacralen Osteopathie-Behandlung ist es, Disharmonien im Körper zu lösen. Dies geschieht durch Bewegung der Schädelknochen gegeneinander, wodurch die darunter liegenden Funktionen für Atmung, Herzschlag, Gehirn etc. sanft beeinflusst werden.

 

Osteopathie ist eine sanfte Behandlung nur mit den Händen. Durch die Grundspannung von Muskeln, Faszien, Knochen, Gelenken, Nerven, Organen, Liquorräumen, Blut und Lymphgefäßen können Funktionen, die in Disharmonie sind, wieder harmonisiert werden.

 

Osteopathie wirkt besonders im lymphatischen und Zellmatrixbereich und in den Faszien, was sich wiederum positiv auf den aktiven und passiven Bewegungsapparat auswirkt.
 

In der Osteopathie gilt der Grundsatz, dass die Struktur (z.B. Knochenform) immer über die Funktion (z.B. damit verbundene Eigenschaften und Fähigkeiten) dominiert. Eine andere Theorie besagt, dass die Funktion eine Struktur produziert oder verändert. Die beiden Theorien bringen uns zu einem ganz neuen Konzept. Können wir die Eigenbewegung der Knochen erspüren und daraus folgern, welche Funktion dazu gehört, so kommen wir zum Verstehen des Struktur-Funktions-Komplexes in seiner Ganzheit.